meson press repository

Profile : Interdisziplinäre Beiträge

Dublin Core

Title

Profile : Interdisziplinäre Beiträge

Subject

Profile, Profiling, Privacy, Macht, Subjekt, Personalisierung, Geschichte, Identität, Big Data

Description

Profile haben Konjunktur. Seit der Verbreitung von Social Networking Sites sind sie alltäglicher Ort der Selbstdarstellung. Doch die Praktiken und Techniken der Profilierung sind keineswegs neu. Schon lange beschreiben Profile potentielle StraftäterInnen. Nun bestimmen sie auch die potentielle Kreditwürdigkeit.

Im Spannungsfeld zwischen Profil und Profilierung nehmen die Beiträge aus Medienwissenschaft, Soziologie, Geschichtswissenschaft und Informatik die vielschichtigen Dimensionen dieses zentralen Phänomens der digitalen Medienkultur in den Blick: Wie verändern sich Bedeutung und Bewertung des Profil-Begriffs? Wie stehen Profile in Zusammenhang mit Subjektivierung und Machtkonstellationen? Welche Wechselwirkungen zwischen Profilen und Privatheit sind gegenwärtig relevant?
Series: Digital Cultures

Creator

Degeling, Martin
Othmer, Julius
Weich, Andreas
Westermann, Bianca

Publisher

meson press

Date

2017

Rights

CC-BY-SA 4.0

Format

Print, PDF

Language

german

Type

Edited Book

Identifier

ISBN Print: 978-3-95796-100-6
ISBN PDF: 978-3-95796-101-3
ISBN EPUB: 978-3-95796-102-0
DOI: 10.14619/021

Book

Title

Profile

Subtitle

Interdisziplinäre Beiträge

Author/Editor

Degeling, Martin
Othmer, Julius
Weich, Andreas
Westermann, Bianca

Publisher

meson press

Year Published

2017

Blurb

Profile haben Konjunktur. Seit der Verbreitung von Social Networking Sites sind sie alltäglicher Ort der Selbstdarstellung. Doch die Praktiken und Techniken der Profilierung sind keineswegs neu. Schon lange beschreiben Profile potentielle StraftäterInnen. Nun bestimmen sie auch die potentielle Kreditwürdigkeit.

Im Spannungsfeld zwischen Profil und Profilierung nehmen die Beiträge aus Medienwissenschaft, Soziologie, Geschichtswissenschaft und Informatik die vielschichtigen Dimensionen dieses zentralen Phänomens der digitalen Medienkultur in den Blick: Wie verändern sich Bedeutung und Bewertung des Profil-Begriffs? Wie stehen Profile in Zusammenhang mit Subjektivierung und Machtkonstellationen? Welche Wechselwirkungen zwischen Profilen und Privatheit sind gegenwärtig relevant?

Keywords

Profile, Profiling, Privacy, Macht, Subjekt, Personalisierung, Geschichte, Identität, Big Data

Series

Digital Cultures

ISBN Print

978-3-95796-100-6

ISBN PDF

978-3-95796-101-3

ISBN EPUB

978-3-95796-102-0

DOI

10.14619/021

Rights

CC-BY-SA 4.0

Language

german

Type

Edited Book

Format

Print, PDF

Files

9783957961013_Profile.pdf

Citation

Degeling, Martin et al., “Profile : Interdisziplinäre Beiträge,” meson press repository, accessed February 20, 2019, http://omeka.meson.press/items/show/21.